Gartenarbeit mit der Handlupe: Einen Staudengarten auf Ihrem Balkon einrichten

Gartenarbeit mit der Handlupe: Einen Staudengarten auf Ihrem Balkon einrichten

Eine helle Fahrradklingel, zwitschernde Vögel in leise raschelnden Baumwipfeln und Kinderlachen dringen an Ihr Ohr. Die Stadt ist ganz nah und doch weit entfernt. Gibt es etwas Schöneres, als nach einem langen Tag auf dem Balkon zu entspannen? Eine grüne Oase zum Wohlfühlen inmitten des hektischen Großstadtdschungels ist einfach herrlich. Erst recht, wenn Sie aus Ihrem Balkon einen kleinen Staudengarten machen. Wir geben Ihnen Tipps, welche Pflanzen sich eignen und wie Ihr “Draußenzimmer” auch mit eingeschränktem Sehvermögen mit einer passenden Sehhilfe gelingt. 

Verschönern jeden Balkon: Stauden im Kübel 

Farbenprächtig, vielfältig, robust und pflegeleicht: Stauden eignen sich  hervorragend für Ihren Balkon. Staudenpflanzen, wie das Purpurglöckchen, blühen zwar nicht den gesamten Sommer, bestechen aber durch ihre leuchtend gefärbten und elegant geformten Laubblätter. Sie können Stauden abwechslungsreich kombinieren. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass Sie Pflanzen wählen, die ähnliche Ansprüche an den Boden, die Lichtverhältnisse und den Blumenkasten haben.  

Alles im Blick: mit der aspheric II

Ob Sie im Gartenmarkt einkaufen, Ihre Pflanzen zuhause einsetzen oder pflegen wollen: Eine handliche Lupe, wie die aspheric II, unterstützt Sie zuverlässig bei allen Schritten Ihres Balkonprojekts. Im Pflanzenmarkt angekommen, gefallen Ihnen sofort zwei Exemplare auf Anhieb. Aber die Pflegehinweise sind mal wieder so klein gedruckt, dass Sie die Empfehlungen kaum entziffern können. Um zu wissen, ob Sie die Stauden kombinieren können, sind diese allerdings sehr wichtig. Je nach Art bevorzugen die Pflanzen unterschiedliche Bedingungen. Während zum Beispiel Storchschnabel und Mädchenauge die Sonne lieben, gedeihen Elfenblume und Funkie an schattigen Plätzen. Mit einer Leselupe wie der aspheric II können Sie die Hinweise lesen und sich sicher sein, dass Sie die richtigen Pflanzen mit nach Hause nehmen und lange Freude an ihnen haben. 

Bevor Sie die Stauden zuhause einpflanzen, sollten Sie die Erde in den Pflanzkästen lockern und von Wurzelunkraut befreien. Das große Sehfeld der Handlupe hilft Ihnen, störende Wurzelnetze zu entdecken und so zielgerichtet zu entfernen. Sie können zusätzlich kontrollieren, ob die Unkrautwurzeln beim Herausziehen gebrochen sind und noch Reste eingesammelt werden müssen. Nachdem Sie die Stauden eingesetzt haben, füllen Sie das Pflanzloch wieder mit Erde, drücken diese leicht an und gießen die Pflanzen einmal.

Sind die Stauden erst einmal eingepflanzt sind sie sehr pflegeleicht. Ein artgerechter Schnitt sorgt dafür, dass sie widerstandsfähiger werden und perfekt gedeihen. Verblühte Staudenköpfe oder vertrocknete Halme entdecken Sie mithilfe einer hochwertigen Handlupe problemlos. Damit diese beim Gärtnern nicht im Weg und trotzdem immer griffbereit ist, lassen sich Handlupen wie die aspheric II an einer Umhängekordel bequem um den Hals tragen. 

Ob bei Ihrem nächsten Gartenprojekt oder beim Einkaufen: Sehhilfen sorgen dafür, dass Sie trotz vermindertem Sehvermögen im Alltag gut zurechtkommen. Sie möchten sich einmal selbst von der praktischen Anwendung überzeugen? Dann statten Sie einem Eschenbach-Fachhändler in Ihrer Nähe einen Besuch ab. Hier werden Sie umfassend beraten und finden so die für Sie ideale Sehhilfe.

Themenarchiv