Frühjahrszeit ist Pollenzeit: So können Sie Ihre Augen beruhigen

Frühjahrszeit ist Pollenzeit: So können Sie Ihre Augen beruhigen

Sicher freuen auch Sie sich auf den Frühlingsanfang. Für Menschen mit einer starken Pollenallergie ist die Zeit von Februar bis Mai allerdings sehr belastend. Besonders der Blütenstaub frühblühender Bäume, wie Erle, Birke und Esche, aber auch von Gräsern und Kräutern, wie Beifuß, lösen Pollenallergien aus. Die Augen von Allergikern sind in dieser Zeit stark gereizt. Wir möchten Ihnen aufzeigen, wie Sie Ihre Augen beruhigen können und so entspannt durch die Pollenzeit kommen. 

Wie reagieren empfindliche Augen in der Pollenzeit?

Sind Sie Allergiker, reagiert Ihr Körper mit einer Entzündung, sobald die Pollen die Schleimhäute in der Nase und den Atemwegen berühren. Sie müssen dann häufig niesen und atmen schwer. Doch auch Ihre Bindehaut ist dem Pollenflug und somit einer allergischen Reaktion ausgesetzt. Typische Symptome, die in dieser Zeit auf eine Heuschnupfen-Allergie hinweisen können, sind:

  • tränende Augen
  • Schwellungen und Rötungen 
  • brennende und juckende Augen 
  • erhöhte Lichtempfindlichkeit 
  • verschwommenes Sehen

Was kann die Augenreizung durch eine Pollenallergie mindern? 

Oft können Sie die Symptome abmildern, indem Sie den längeren Kontakt mit Allergieauslösern vermeiden. Sich häufig die Haare zu waschen sowie Wohnung und Haus passend einzurichten (z.B. durch Nutzung von Allergiker-Bettwäsche) kann schon viel bewirken. Der Deutsche Allergie- und Asthmabund hält auf seiner Seite viele Tipps für den Alltag bereit. www.daab.de

Bei trockenen und juckenden Augen helfen außerdem Tränenersatzmittel, auch “künstliche Tränen” genannt, welche den Tränenfilm stabilisieren und so die Augen vor äußeren Einflüssen schützen. Diese können Sie auch anwenden, wenn Sie Allergie-Augentropfen einnehmen und daher zu trockenen Augen neigen. Sollten Sie im Alltag Kontaktlinsen tragen, empfiehlt es sich außerdem, während des Pollenflugs auf eine Brille umzusteigen. Eine für Sie passende Brille mit großen Gläsern und ggf. mit einem Seitenschutz schirmt so Ihre Bindehaut zuverlässig vor der Pollenbelastung ab. 

Schutz für Ihre Augengesundheit 

Es ist belastend, wenn Ihre Augen durch den Pollenflug im Frühjahr gereizt sind. Es gibt viele Möglichkeiten, mit welchen Sie auftretende Symptome behandeln können. Halten die Beschwerden länger an, sollten Sie Ihren Augenarzt aufsuchen. Auch ein Allergietest kann klären, ob eventuell noch andere Allergieauslöser in Ihrem Körper Entzündungen verursachen. 

Wenn Sie darüber hinaus Beratung zu Sehhilfen mit zuverlässigen Rundumschutz für Ihre Augen wünschen, erhalten Sie diese bei einem Eschenbach-Fachhändler in Ihrer Nähe

Themenarchiv