Stressfrei mit dem richtigen Blick

Stressfrei mit dem richtigen Blick

Gehört Bildschirmarbeit auch zu Ihrem Berufsalltag? Lange Arbeitszeiten am Computer beanspruchen die Augen stark. Vielleicht haben auch Sie bereits die Folgen erlebt: verschwommenes Sehen, trockene Augen und verminderte Konzentrationsfähigkeit. Um Ihre Augen zu entlasten und langfristig Ihr Sehvermögen zu erhalten, können Sie diesen Beschwerden mit einigen einfachen Übungen lindern.

Augenentspannung durch Sehübungen

Einfache Übungen können helfen, zwischendurch Ihre Augen zu entlasten und dadurch Stress und Konzentrationsprobleme abzubauen. Sie stärken die Muskulatur des Auges und vermeiden eine einseitige Belastung. 

Wie wirken die Übungen?

Der Blick auf den Bildschirm beansprucht vor allem den Ziliarmuskel, welcher die Augenlinse zur Naheinstellung wölbt. Mittels gezieltem Augentraining lockern Sie die Muskulatur, entlasten und entspannen  Ihre Augen und regen darüber hinaus die Tränenproduktion an. 

Besser sehen: drei Sehübungen für den Alltag

Übung 1 – Nah und Fern 

Halten Sie beide Hände mit ausgestrecktem Daumen in unterschiedlicher Entfernung vor sich. Fixieren Sie zuerst den Daumen, der sich weiter entfernt von Ihrem Gesicht befindet. Anschließend fixieren Sie den Daumen, den Sie näher an Ihrem Gesicht halten. 

Übung 2 - Palmieren

Reiben Sie die Hände aneinander, bis diese angenehm warm sind. Nun legen Sie die angewärmten Handflächen auf Ihre geschlossenen Augenlider und halten diese Position für 1-2 Minuten. Achten Sie dabei auf eine bewusste und gleichmäßige Atmung. 

Übung 3 – Blinzeln

Öffnen und schließen Sie die Augenlider 15 Mal. Halten Sie die Augen anschließend für ein paar Sekunden geschlossen. Achten Sie darauf, dass Sie den Kopf gerade halten und die Gesichtsmuskulatur entspannen. 

Das können Sie darüber hinaus für Ihre Augengesundheit tun

Als Faustregel für das Arbeiten am PC können Sie die 20-20 Regel heranziehen. Nach 20 Minuten konzentrierter Arbeit gönnen Sie Ihren Augen eine Bildschirm-Pause von 20 Sekunden. Darüber hinaus sollten Sie regelmäßig lüften - die optimale Raumtemperatur beträgt 21-22 °C – und mit einer ausreichenden Beleuchtung für gute Arbeitsbedingungen sorgen. 

Ist Ihr Sehvermögen eingeschränkt, können Sie zudem spezielle Sehhilfen nutzen, um das Sehen zu erleichtern und Ihre Augengesundheit zu unterstützen. Besuchen Sie einen Eschenbach-Fachhändler in Ihrer Nähe, um sich zu passenden Sehhilfen beraten zu lassen.

Themenarchiv