Leuchtlupen für ein besseres Sehen

Leuchtlupen für ein besseres Sehen

Kleingedrucktes, Filigranes oder detailhafte Bilder werden schnell zur Herausforderung. Besonders bei schlechten Lichtverhältnissen sind diese Dinge nur schlecht erkennbar. Hier hilft Ihnen eine Leselupe mit integrierter Beleuchtung. Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten verschiedener Leuchtlupen vor.

Kennen Sie das: Sie wollen gemütlich auf dem Sofa lesen und das bei gedämpfter Beleuchtung? Doch das Erkennen der Buchstaben oder Bilder fällt Ihnen schwer. Sie müssen also ein zusätzliches Licht einschalten, um Ihr Lesegut optimal auszuleuchten. Eine Leuchtlupe schafft Abhilfe. Denn diese kombinieren Beleuchtung und Sehhilfe in einem Gerät. So entfällt das aufwendige Platzieren von Lichtquelle und Lupe. Mit der zusätzlichen Beleuchtung an der Leselupe können Sie Ihre Sehhilfe selbst bei schlechter Umgebungsbeleuchtung, Dämmerung oder gar Dunkelheit nutzen. So gewinnen Sie mehr Selbstbestimmung zurück und gleichen ungeachtet der Lichtverhältnisse schlechtes Sehen aus. Doch wie finden Sie nun Ihre ideale Lupe mit integrierter Beleuchtung?

Das ist für den Kauf einer Leselupe mit Beleuchtung wichtig

Bevor Sie eine Lupe mit integriertem Licht kaufen, sollten Sie sich einige Fragen stellen.

Nutzungsszenarien

Wann werden Sie die Lupenleuchte am häufigsten benutzen: unterwegs oder daheim? Soll die Lupe mit Beleuchtung also eher klein und kompakt in Ihre Handtasche oder Jackentasche passen oder wünschen Sie sich ein Gros an Zusatzfunktionen?

Sehschwäche

Welche Sehschärfe haben Sie? Generell gilt: Bei einer Sehschärfe von 20 bis 30 Prozent ist eine Leselupe, die beleuchtet, sehr gut geeignet. Bei einer Sehschärfe von unter 20 Prozent empfehlen wir hingegen ein Bildschirmlesegerät, da Sie mit diesen Geräten eine stärkere Vergrößerung erzielen können.

Linsenform & Größe

Auch die Form der Linsenoberfläche ist variabel. Bevorzugen Sie die klassische runde Form oder mögen Sie eher das große Sichtfeld der eckigen Modelle? Neben der Form können Sie die Größe der Leuchtlupe wählen. Je nachdem wie viel des Leseguts auf einmal erfasst werden soll, bietet sich entweder eine kleinere oder größere Variante des Modells an.

 Je stärker die Vergrößerung ist, desto kleiner ist das Sichtfeld.

Linsenmaterial

Sind Sie sich über Nutzungsverhalten und Formvorlieben im Klaren, können Sie über das Linsenmaterial entscheiden. Je nach gewähltem Linsenmaterial ändert sich zwangsläufig das Gewicht der Lupe. So ist kratzfestes Glasmaterial zwar schwerer, bietet jedoch eine hochwertige Beschichtung und Langlebigkeit. Kunststofflinsen sind hingegen leichter und stoßfest. Dieses Material ist ideal für mobile Lupen.

Leuchtlupen: LEDs bieten optimale Helligkeit>

Leselupen mit integrierter Beleuchtung erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen: entweder mit einer normalen Glühbirne oder mit LEDs. Empfehlenswert ist eine LED-Beleuchtung, denn diese bieten ein helles und weiches Licht. Außerdem sind LED-Leselupen energieeffizienter und langlebiger als Glühlampen. Mithilfe der zusätzlichen Helligkeit wird der Kontrast des Lesematerials erhöht. Dadurch lassen sich Texte und Details besser erkennen und lesen.

Wir stellen Ihnen nun die verschiedenen Varianten an Lupen mit Licht vor.

Der Klassiker: Handlupen

Bereits Sherlock Holmes zeichnete sich als glühender Verfechter der Handlupe aus. Kein Wunder, überzeugen Modelle wie mobilux LED mit besonders leichten Materialien und einer einfachen Handhabung. Sie halten die Lupen einfach am Handgriff und führen sie im gewünschten Abstand über das Lesegut. Dank des geringen Gewichts eignen sich Handlupen selbst bei Gelenkbeschwerden. Je nach Größe können Sie die Lupe mit Beleuchtung gut verstauen und somit auch mobil nutzen. Diese Leuchtlupen sind für eine kurze Nutzung geeignet. Für längeres Arbeiten oder Lesen empfehlen wir hingegen Standlupen.

combi Plus verbindet die Vorteile der Handlupe mit der Standlupe. Durch ausklappbare Metallfüße können Sie die Lupenleuchte abgestellt nutzen.

Platz zum Arbeiten unter der Standlupe

Um Ermüdungserscheinungen vorzubeugen und ein langes Arbeiten zu ermöglichen, sind Standlupen wie scribolux oder powerlux empfehlenswert. Bei den Tischlupen mit Beleuchtung entfällt das Halten der Sehhilfe: Sie platzieren die Standlupe mit Licht einfach auf dem Lesegut. Eine Leselupe mit Standfuß ist die perfekte Sehhilfe, wenn Sie Probleme beim längeren Halten haben. Außerdem sind Standlupen mit Fuß ideal für Küchen- oder Handarbeiten. Während Sie die Tischlupe mit Beleuchtung stabil auf einen festen Untergrund abstellen, können Sie den Raum zwischen Linse und Unterlage zum Arbeiten nutzen.

Klein und kompakt für unterwegs: Taschenlupen

Schnell zusammengeklappt und in jeder Tasche verstaut sind Taschenlupen wie easyPOCKET XL. Die kleinen Alltagsbegleiter eignen sich perfekt für die Nutzung unterwegs. Durch verschiedene Klapp- oder Schiebemechanismen sind diese Leuchtlupen besonders klein, flach und stets griffbereit.

Mehr Funktionen und ein hoher Bedienkomfort: elektronische Lupen

Leicht, kompakt und leistungsstark: Elektronische Lupen überzeugen mit zahlreichen Zusatzfunktionen. Durch das handliche Format kleiner Modelle wie smartlux DIGITAL oder visolux DIGITAL HD haben Sie diese sowohl zuhause als auch unterwegs schnell zur Hand. Über eine Kamera nehmen die Bildschirmlesegeräte das Schriftstück auf und geben es stark vergrößert auf dem eingebauten Display wieder. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lupen mit Beleuchtung verstärken elektronische Lupen den Kontrast, sodass Schriften und Details besser erkennbar sind. Außerdem können Sie die Vergrößerung an Ihre aktuellen Bedürfnisse individuell anpassen.

Die Auswahl der richtigen Lupenlampe sollten Sie immer gemeinsam mit einem erfahrenen Augenoptiker treffen. Wir hoffen, Ihnen eine erste Orientierung ermöglicht zu haben. Mit unserem Shopfinder finden Sie das passende Optikerfachgeschäft in Ihrer Nähe. 

Themenarchiv