Barrierefreies Kino für Menschen mit Sehschwäche

Barrierefreies Kino für Menschen mit Sehschwäche

In Deutschland haben etwa eine halbe Million Menschen eine Sehschwäche. 150.000 sind blind. Barrierefreies Kino soll Menschen mit Sehbehinderung oder anderen Sinnesbeeinträchtigungen die Teilhabe ermöglichen. Wir haben uns die Möglichkeiten einmal angeschaut.

Für wen ist barrierefreies Kino?

Neben Blinden und Menschen mit Sehschwäche ermöglicht barrierefreies Kino Gehörlosen und Hörgeschädigten den Filmgenuss. In Deutschland leben rund 80.000 Gehörlose, 16 Millionen Hörgeschädigte und die bereits erwähnten 150.000 Blinde und 500.000 Sehbehinderte. Eine Zielgruppe von fast 17 Millionen Menschen, die aufgrund ihrer Sinnesbeeinträchtigung vom Kinoerlebnis ausgeschlossen wären.

Welche Maßnahmen gibt es für Menschen mit Sehschwäche?

Das barrierefreie Kino wird gefördert. So vergeben beispielsweise die Filmförderungsanstalt (FFA) und die Deutschen Filmförderfonds (DFFF) nur Gelder, wenn für den jeweiligen Film bis zum Kinostart eine barrierefreie Fassung vorliegt. Hierzu gehören Audiodeskription und erweiterte Untertitel.

Mögliche Zugänge für die barrierefreie Fassung:

  • Über eine Kino-unabhängige App
  • Über ein Kino-System
  • Als offene Ausstrahlung

Barrierefreier Filmgenuss über die Kino-unabhängige App

Über eine App können Sie Audiodeskription und erweiterte Untertitel direkt auf Ihr Smartphone herunterladen. Anschließend sind diese in jedem Kino abspielbar. Hierfür müssen Sie sich nur eine passende Anwendung wie die App Greta herunterladen und sich registrieren. In der App können Sie eine barrierefreie Fassung sowohl für deutsche FFA- und DFFF-geförderte Filme als auch für große internationale Produktionen auswählen. Bereits eine Vielzahl an Verleihern stellt die passende Fassung bereit, unter ihnen: Universal Pictures International, Disney, Warner Bros., 20th Century Fox, Neue Visionen, Piffl Medien, Studiocanal, DCM und Concorde.

Die Kino-unabhängigen Apps sind für Menschen mit Sehbehinderung ideal, da sie die vorhandenen Untertitel und Audiodeskriptionen einfach auf dem eigenen Smartphone abspielen. So müssen weder Sie als Zuschauer noch das Kino in eine teure Technik investieren. Bisher werden barrierefreie Filme nur selektiv und zu speziellen Veranstaltungen oder in einzelnen Kinos gespielt. Nun können Cineasten durch die softwarebasierte Lösung unabhängig vom Kino, der Saalausstattung oder dem Wochentag

eigenständig und diskret ihren Wunschfilm genießen.

Hilfe für Sehbehinderte über ein Kino-System

Alle Filme, die von der FFA und dem DFFF gefördert sind, besitzen eine barrierefreie Fassung auf der digitalen Filmkopie. Mithilfe des entsprechenden Kino-Systems kann das Kino Audiodeskription oder Untertitel direkt von der digitalen Filmkopie abrufen. Momentan kann jedoch kein Kino-System zuverlässig empfohlen werden. Außerdem ist die Verbreitung der Kino-Systeme nur minimal gegeben. Derzeit (Stand: Februar 2020) gibt es lediglich 20 Kinos in Deutschland, die ein entsprechendes System eingebaut haben.

Wie funktionieren diese Kino-Systeme? Per WLAN kann der Kinobetreiber die Audiodeskription über eine App direkt von der digitalen Filmkopie abrufen. Meist wird auch eine Hörverstärkung angeboten. Eine weitere Möglichkeit, einen barrierefreien Zugang über technisches Equipment zu lösen, sind Untertitel-Brillen für Menschen mit Hörbehinderung. Über Kopfhörer kann außerdem die Audiodeskription für Kinogänger mit Sehschwäche ausgespielt werden.

Offene Ausstrahlung

Eine weitere Variante für ein barrierefreies Kino ist die offene Ausstrahlung. Hierbei werden sowohl die Audiodeskription als auch erweiterte Untertitel über die Filmkopie ausgestrahlt. Dass Kinos derartige Veranstaltungen fest in den Wochenplan integrieren, fordert der Deutsche Gehörlosen-Bund. Diese Variante wird für Menschen mit einer Sehschwäche eher selten genutzt. Für Gehörlose und Hörgeschädigte sind offene Ausstrahlungen hingegen die beste Wahl.

Die Plattform "Kino für alle"

Wo erfährt man, welche barrierefreien Filme in welchem Kino laufen? Auf der Plattform „Kino für alle". Auf der Website erhalten Sie alle Informationen zu barrierefreien Filmen und Kinos. Außerdem finden Sie hier alle Filme mit einer barrierefreien Fassung – auch als Original mit Untertitel (OmU). Und Sie können nach einer Vorführung im Kino Ihrer Wahl suchen.

Zusätzlich erfahren Sie, welche App Sie im jeweiligen Kino benötigen. Geplant ist, dass „Kino für alle" Informationen zu weiteren barrierefreien Merkmalen der Kinos anzeigt.

 Mit diesen Maßnahmen erleben Sie einen selbstverständlichen und selbstbestimmten Kinobesuch. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei.

Mit der passenden Sehhilfe wird der Kinobesuch zum Filmgenuss. Die Auswahl der richtigen Sehhilfe sollten Sie immer gemeinsam mit einem erfahrenen Augenoptiker treffen. Mit unserem Shopfinder finden Sie das passende Optikerfachgeschäft in Ihrer Nähe.

Themenarchiv