Scharf gestellt: So optimieren Sehhilfen Ihren Berufsalltag

Scharf gestellt: So optimieren Sehhilfen Ihren Berufsalltag

Ein Berufsalltag mit Sehschwäche birgt Herausforderungen. Vom Kleingedruckten über dunkle Displays bis hin zu blauem Licht am PC: Wie Sie Ihren Berufsalltag vereinfachen, lesen Sie hier.

Kleingedruckte Tabellen und Buchstaben sind ohnehin problematisch zu entziffern, oft mindert eine schlechte Beleuchtung zusätzlich das Erkennen. Nicht nur für Berufe wie die Zahnheilkunde oder Feinmechanik ist es notwendig, kleinste Objekte zu sehen und entsprechend zu handeln. Vielmehr ist die Basis aller präziser Handgriffe ein genaues und ermüdungsfreies Sehen. Vergrößernde Sehhilfen unterstützen Sie bei Ihrer professionellen Tätigkeit, damit Sie Ihre Sehschwäche ausgleichen und somit Ihren Berufsalltag leichter meistern. Mithilfe verschiedener Sehhilfen reagieren Sie auf die individuellen Herausforderungen Ihres Berufsalltags – wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Sehhilfen für den Bildschirmarbeitsplatz: Problemlos am Computer lesen und schreiben

Für Ihre Arbeit am Bildschirmarbeitsplatz bietet Ihr Arbeitsgerät selbst zahlreiche Hilfsmittel. Passen Sie die Größe der angezeigten Dokumente oder auch Webseiten individuell an Ihre Sehleistung an. Achten Sie dabei darauf, dass Sie alle Zeichen problemlos erkennen, damit Ihre Augen nicht schnell ermüden. Sie können sich Texte auch mit der Sprachausgabe vom PC vorlesen lassen. Eine maßgeschneiderte Vergrößerungssoftware und Bildschirmlesegeräte helfen zusätzlich

Problem blaues Licht am Arbeitsplatz: Viele empfinden das blaue Licht, das von Bildschirmen abgestrahlt wird, als störend und anstrengend. Brillengläser mit einer speziellen Beschichtung leisten hier Abhilfe. Die wellnessPROTECT bietet sowohl einen Rundumschutz vor schädlichen Sonnenstrahlen als auch vor störenden Blendungen durch die kurzwelligen, energiereichen Lichtanteile im Blaubereich. Außerdem fördern die Filterbrillen das Kontrastsehen und eine verbesserte Farbwahrnehmung.

Lupen: Selbst kleine Details scharf sehen

Mit einer Lupe vergrößern Sie schnell und einfach. Egal, ob im kleinen Scheckkartenformat oder als Standlupe: Lupen erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen, sodass Ihre Sehhilfe ideal zur Anforderung Ihres Berufsalltags passt.

Verschiedene Lupen und deren Einsatz im Überblick:

  1. Handlupen und Lesegläser: Bester Sehkomfort mit einfacher Handhabung. Eine Handlupe halten Sie direkt über das gewünschte Objekt. Hierbei müssen Sie auf den richtigen Abstand zum Auge achten, um eine ideale Abbildung zu erreichen. Je höher die Lupenvergrößerung, desto kürzer ist der benötigte Abstand von der Lupe zum Auge und zum Lesegut. Daher ist diese Sehhilfe besonders flexibel einsetzbar. Achtung: Halten Sie eine Lupe mit einer hohen Vergrößerung mit einem zu großen Abstand, dann entspricht die Vergrößerung nicht mehr der angegebenen Vergrößerung. Außerdem könnte das Bild auf dem Kopf stehen. Ihre Handlupe erhalten Sie mit einer ca. 1,5-fachen bis 15-fachen Vergrößerung. Falls Sie bei wechselnden Lichtverhältnissen arbeiten, ist eine zusätzliche Beleuchtung empfehlenswert.

  1. Standlupen und Lupenleuchten: Standfeste Lösungen mit lichtstarker Vergrößerung. Standlupen stellen Sie entweder auf Ihren Arbeitsplatz oder befestigen Sie an Ihrem Tisch und legen das Objekt darunter. Durch den Zwischenraum unter der Lupenlinse erhalten Sie einen angenehmen Leseabstand, können bequem schreiben und haben bei Ihrer Arbeit die Hände frei. Um sich Bildstreifen oder gedruckte Tabellen genau anzusehen, sind kleine Standlupen ideal. Diese setzen Sie direkt auf das Objekt.

  1. Teleskope: Individuelle Vergrößerungssysteme für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Teleskop-Brillen erhalten Sie entweder in Form eines Brillengestells vor das weitere Linsen angebracht sind, als Clip für Ihre normale Brille oder als Handmonokular. Die Brillen funktionieren wie ein Fernrohr und Kombination mit einer Brille: Vor das eigentliche Brillenglas wird also eine zusätzliche Linse gesetzt, die detailgetreueres Sehen ermöglicht. Über seitliche Räder können Sie einen Dioptrienausgleich einstellen. Die zusätzlichen Linsen ermöglichen besonders bei kleinen Objekten detailgetreues Sehen und filigranes Arbeiten.

  1. Kopf- und Vorsatzlupen: Freie Hände für flexibles Arbeiten. Wenn Sie sich bei Ihrer beruflichen Tätigkeit frei bewegen müssen, eignen sich Kopf- und Vorsatzlupen. Diese Lupen befestigen Sie mittels Clip an Ihrer normalen Brille.

Elektronisch vergrößernde Sehhilfen: Zusätzlicher Komfort

Für einen hohen Nutzungskomfort sorgen elektronische Systeme wie Bildschirmlesegeräte oder elektronische Lupen. Mithilfe einer Kamera kann die Schriftvorlage mit einer bis zu 45-fachen Vergrößerung auf einem Monitor abgebildet werden. Je nach Modell stellen Sie Ihr Bildschirmlesegerät auf den Tisch oder nutzen die kleineren Ausführungen wie ein Notebook oder Tablet als elektronische Lupe, die Sie über das Objekt halten. Die elektronischen Sehhilfen bieten zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten wie das Einstellen von Kontrast, Helligkeit, Vergrößerung oder die Wahl der Bild- oder Textfarben. Außerdem stellen Sie Ihre gewünschte Schriftzeichengröße für den idealen Leseabstand ein.

Welche Herausforderung bringt Ihr Berufsalltag mit sich? Haben Sie bereits branchenspezifische Erfahrungen mit Ihrer Sehhilfe gemacht? Dann verraten Sie uns doch, wann und wie Sie die Hilfsmittel in Ihre Arbeit integrieren.

Themenarchiv