Gesundheitsproblem tränende Augen

Gesundheitsproblem tränende Augen

Es passiert, wenn wir lachen, weinen oder sogar beim Zwiebeln schneiden: Das Tränen der Augen ist ein natürlicher Prozess. Wenn dies allerdings aus unersichtlichen Gründen oder gar regelmäßig vorkommt, kann es auch ein Anzeichen auf verschiedene Krankheiten oder Beschwerden sein.

Tränen durch Entzündung

Tränen wirken reinigend: Sie schwemmen Schadstoffe aus dem Auge und können sogar Bakterien und Infektionen hemmen. Daher tränen die Augen meist dann, wenn sie entzündet sind. Einer der häufigsten Gründe für tränende Augen ist die Bindehautentzündung (Konjunktivitis). Erkennen kann man die Entzündung an der rötlichen Verfärbung der Augen. Sie kann zum einen durch Bakterien oder Viren ausgelöst werden – in diesem Fall ist sie ansteckend. Die nicht ansteckende Form wird meist durch helles Licht, Fremdkörper oder Chemikalien hervorgerufen. In jedem Fall sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren. Gegen die bakterielle Infektion werden im Regelfall Antibiotika verschrieben. Um Ansteckung zu vermeiden, sollten Sie die Augen unbedingt mit Einwegtüchern trocknen und sich regelmäßig die Hände waschen.

Verletzungen und Allergien

Infektionen der oberen Atemwege und Verletzungen können ebenfalls dazu führen, dass die Tränenwege verstopfen. Dann können die Augen tränen, verkleben, sich entzünden und schmerzen. Zudem haben viele Allergiker Probleme mit tränenden und gereizten Augen. Wenn Sie also – insbesondere im Frühjahr – öfter unter Augenbeschwerden leiden, sollten Sie einen Allergietest in Betracht ziehen.

Auch eine Sehschwäche kann Tränen hervorrufen

Eine Sehschwäche oder Fehlsichtigkeit kann ebenfalls Auslöser für Augentränen sein. Durch das angestrengte Zusammenkneifen der Augen beim Entziffern von Kleingedrucktem werden sie überanstrengt. Die Folge: Tränende und schmerzende Augen. Beachten Sie daher, bei einer Sehschwäche eine gut angepasste Brille und wenn nötig auch weitere Sehhilfen, wie Lupen zu verwenden. Das entlastet die Augen und vereinfacht gleichzeitig Ihren Alltag. Mit Sehhilfen von Eschenbach Optik liegen Sie in jedem Fall richtig!

Bitte beachten Sie, dass wir keine medizinische Beratung leisten können. Bei konkreten Fragen oder Beschwerden, wenden Sie sich bitte an einen Spezialisten.

Themenarchiv